Pokljuka ein Erlebnis fürs ganze Jahr

Wintersportliebhaber kennen Pokljuka vor allem durch die Weltcuprennen im Biathlon, die hier schon seit 1992/93 fast jedes Jahr zu gast sind. Man kann sich hier unter professioneller Führung auch selbst im Biathlon versuchen. Langlauf, Rodeln, Schneeschuhe und andere Aktivitäten sind weitere Bestandteile des Winters.

Aber Pokljuka im Herzen des Triglav Nationalparks bietet viel mehr. Waldwanderungen sind im Sommer und Herbst sehr beliebt. Auch weil das Gebiet gerade ein Paradies für Pilzsammler ist. Andere suchen nach Waldfrüchten und verschiedenen Kräutern.

Auch die Erforschung der Lernpfäde und das Wandern auf gut markierten Wegen ist bei vielen Besuchern sehr beliebt. Hirtenhütten und Berghütten laden zum Ausruhen ein. Die grasenden Kuhherden versichern grosse Qualität der angebotenen Naturprodukte.

Bergliebhaber nutzen Pokljuka als Ausgangspunkt für verschiedene Bergtouren, von ganz leichten Wanderwegen, bis zum anspruhsvollem Alpinklettern. Die meissten entscheiden sich aber für’s Aufsteigen an die nahegelegene Zweitausender Debela peč und Viševnik. Sehr aktuell ist Pokljuka auch als Ausgangspunkt für den Aufstieg auf den höchsten slowenischen Berg, den 2864 Meter hohen Triglav.

In den letzten Jahren ist auch die Erforschung Pokljukas mit Rädern immer beliebter, wozu spezielle gut markierte Wege gebaut wurden. Damit laden alle vier Jahreszeiten zu einem Besuch dieses schönen Ausflugziels in den slowenischen Alpen.

2020-01-25T13:31:13+02:00